Schwarzblog

Elementor als Content Management System

Schon einmal Elementor verwendet? Wer schon einmal eine Homepage selbst aufgebaut hat, wird das eine oder andere CMS bereits kennen. Auch wir haben schon einige Erfahrung sammeln dürfen und mittlerweile das nötige Knowledge, um verschiedene CMS-Systeme miteinander vergleichen zu können. In diesem Beitrag geht es aber speziell um Elementor.

Was macht Elementor so besonders? Ganz klar: die Möglichkeit so gut wie alles personalisieren zu können. Das hat uns am meisten gefallen. Die Homepage für alle Displaygrößen relativ schnell umzusetzen, hat uns am besten gefallen. Wir müssen auch dazu sagen, dass Elementor erst dann so richtig Spaß macht, wenn der Anwender etwas Erfahrung im Bereich des Webdesigns hat. Um alle Funktionen, die das CMS bietet, auch nutzen zu können. 

Mit vorgefertigten Templates spart sich der Anwender sogar noch viel mehr Zeit. Denn er muss nur noch kleinere Anpassungen tätigen und den Inhalt austauschen. Schon ist sehr unkompliziert ein professioneller Internetauftritt geschaffen, der Eindruck hinterlässt. Elementor bietet viele vorgefertigte Elemente, die in das Layout eingebaut werden können. Irgendwann lässt sich Elementor schon fast wie von selbst bedienen und jeder Handgriff sitzt. Das heißt nun? Wir können Elementor nur wärmstens empfehlen. Weil das System so gut funktioniert, kostet es auch ein wenig. Aber eine persönliche Lizenz ist erschwinglich, und sie rechnet sich aufgrund der Zeitersparnis allemal. Haben Sie schon einmal etwas mit Elementor gebaut?

*Ad: enthält unbezahlte Markennennung